goldener herbst in den bergen - farbenpracht der wälder in osttirol - abgekühlte luft und klare sicht

Herbsturlaub in Obertilliach in Osttirol

Den Herbst in den Osttiroler Bergen genießen - die Seele baumeln und das atemberaubende Panorama auf sich wirken lassen. Die Berge wirken so nah und die Verfärbung der Bäume bietet ein Schauspiel. Noch einmal hoch hinaus, bevor der Schnee kommt.

Wandern und Bergsteigen im Lesachtal und in Osttirol - Tirol

In der Hektik des modernen Lebens wissen wir die seltenen Genüsse umso mehr zu schätzen - Raum, Ruhe und Zeit. Den Raum zum Atmen, die Zeit zum Träumen ... all diese Schätze gibt es in Obertilliach in Osttirol im Überfluss, wo die unberührte Natur noch überwiegt. Schnüren Sie Ihre Wanderschuhe und starten Sie gleich vor der Haustür des Hotel Weiler los.

Mehr zum Thema Wandern & Bergsteigen

 

Biketouren - Mountainbiken im Lesachtal in Osttirol - Tirol

NEU: Bike + E-Bike-Verleih ist ab sofort direkt neben dem Hotel Weiler - bei SPORT AUER - möglich!!!

 

Obertilliach - Porzehütte - Tilliacher Joch

An der Bushaltestelle beim Hotel Weiler führt ein ca. 1 km langer asphaltierter Feldweg hinunter zum Mühlboden. Von dort geht es auf einem Schotterweg leicht ansteigend durch das Dorfertal, wobei flache und etwas steilere Passagen wechseln. Im Pfaffenboden fahren wir an der Weggabelung rechts über die Brücke weiter und gelangen zum Klapfsee. Von dort geht‘s noch in einigen Kehren hinauf zur Porzehütte (1.942 m) bzw. knapp vorher in steileren Serpentinen auf das Tilliacher Joch.

Daten zur Route:
Höhenmeter: 752 m
Routenlänge: 10,3 km
Fahrzeit: ca. 1:45 h
Schwierigkeit: mittelschwierig

Dorfberg

Der Dorfberg ist der westlichste Gipfel der Gailtaler Alpen und bietet einen herrlichen Ausblick ins Pustertal. Obwohl die letzten hundert Höhenmeter bis zum Kreuz nicht mehr befahrbar sind, lohnt sich der Aufstieg auf jeden Fall.
Von Kartitsch rollt man nach St. Oswald und von dort fährt man hinauf bis zu den Ochsenwiesen unterhalb des Dorfberges. Etwas Geschick und gute Bremsen erfordert der Weg zurück von den Breitwiesen Richtung St. Oswald zur Talstation vom Dorfberglift und zum Gasthaus Dorfberg.

Daten zur Route:
Höhenmeter: 608 m
Routenlänge: 10,6 km
Fahrzeit: ca. 1:30 h
Schwierigkeit: mittelschwierig

Grenzland Radweg Obertilliach

Der Grenzland-Wanderweg lässt sich auch mit dem Mountainbike gut fahren. Wer eine Runde machen will, fährt am besten von Obertilliach westwärts zuerst über die wenig befahrene B111 auf den Kartitscher Sattel. Von dort zweigt man dann bei einer neu errichteten großen Hütte ins Schöntal und folgt der grün-weißen Markierung des Grenzland-Wanderweges.

Obertilliach - Connyalm - Glamplift - Obertilliach

Schweißtreibende Mountainbiketour zur Connyalm bzw. weiter zur Bergstation des Glamplift. Die Tour startet bei der Talstation der Goldelbahn Golzentipp. Der erste steile Abschnitt - knapp 200 Meter - ist bald überwunden und dann geht es relativ gleichmäßig ansteigend über den Rodelweg durch den Wald bis über die Waldgrenze. Bis zur Connyalm sind es ca. 7 km. Wer sich für die längere Tour entscheidet, zweigt ca. 120 m vor der Connyalm links ab und fährt über den neu angelegten Almweg an der Bergstation der Gondelbahn vorbei und weiter in richtung Speicherteich und schlussendlich links hinauf zur Bergstation des Glamplifts. Zusätzliche Strecke ab der Connyalm: ca. 1,8 km

Pauschalangebot (09.06.2018-15.10.2018)

Hike & E-Bike Woche ab € 492,--

Röhren der Hirsche hören im Lesachtal in Tirol

Rotwild und Rehwild findet sich in den Obertilliacher Wäldern. Das Röhren der Hirsche dröhnt im Herbst mächtig durch Wald und über Wiesen - und nach 32 Wochen Tragzeit erblickt der Nachwuchs das Licht der Tiroler Bergwelt. Sie möchten die Faszination des Röhren der Hirsche hautnah erleben? Reservieren Sie ab Mitte September bis Mitte Oktober ein Südzimmer in unserem Haus und Sie erleben das Schauspiel vom Zimmer aus. Falls Sie Glück haben, bekommen Sie vielleicht sogar ein kleines Reh direkt vor dem Hotel Weiler in der Nacht zu sehen!

Klettersteige im Lesachtal (Osttirol, Kärnten)

Klettersteig Filmoorhöhe - Wildkarleck - Porze 2.589 m

Wunderschöner, mittelschwerer Klettersteig inmitten der Karnischen Alpen: Filmoorhöhe 2.457 m - Wildkarleck 2.532 m - Porze 2.589 m

Daten zur Route:
Ausgangspunkt: Filmoor-Standschützenhütte
Gehzeit: Filmoorstandschützenhütte bis zur Porzehütte ca. 5 Stunden
Schwierigkeit: mittel

Klettersteig Große Kinigat 2.689 m

Der neu angelegte Klettersteig beinhaltet hochalpinen Charakter und weist die Schwierigkeitsgrade A-D auf.

Daten zur Route
Ausgangspunkt: Erschbaumertal
Gehzeit: 2,5 Stunden (Aufstieg)
Schwierigkeit: schwierig

Klettersteig Porze 2.589 m

Leichte bis mittelschwere Klettersteige führen entweder von der Porzescharte oder vom Tilliacher Joch auf diesen markanten und schönen Gipfel. Ausgangspunkt ist die Porzehütte (1.942 m), die samstags und sonntags sogar mit dem PKW erreichbar ist. Für beide Aufstiegsrouten benötigt man ca. 2 bis 2 ½ Stunden.

Klettersteig Millnatzenklamm

Das Lesachtal ist für die einzigartige Landschaft bis weit über die Grenzen bekannt. Jetzt wurde mitten im Tal ein Genussklettersteig entlang des Millnatzenbaches realisiert. Die Tour entlang des klammartigen Bachbettes verläuft neben vier Wasserfällen empor. Der Eisenweg liegt im unteren Schwierigkeitsbereich, ist somit für ein breites Publikum interessant und passt perfekt in in die sanft anmutende Landschaft.

Daten zur Route
Ausgangspunkt: Ladstatt
Gehzeit: ca. 45 Minuten bis 1 h
Schwierigkeit: mittel 

Klettern im Lesachtal (Osttirol, Kärnten) & Südtirol

Klettergarten Tuffbad - Klettern für Jung und Alt

Sie finden den Klettergarten Tuffbad nach einer 20 minütigen Wanderung vom Gasthof Tuffbad (bei St. Lorenzen) in Richtung Norden. Oberhalb der Schottergrube befindet sich das Areal auf kompaktem Kalkfels. Ausrichtung nach Süden. Abgesichert mittels Bohrhaken und Klebehaken.

Mehr zum Klettergarten Tuffbad

Kletterhallen

Paragleiten im Hochpustertal in Osttirol - Tirol

Golzentipp 2.170 m - Fliegen zwischen den Lienzer Dolomiten und Karnischen Alpen

In traumhafter Lage im oberen Lesachtal zwischen den Gipfeln der Lienzer Dolomiten und dem Karnischen Hauptkamm liegt der Almwiesenrücken um den Golzentipp. Dieses mit der Gondelbahn zugängliche Gebiet, ermöglicht Anfängern wie Fortgeschrittenen Flüge höchster Qualität in einer Landschaft und Ruhe, wie sie in den Alpen kaum noch zu finden sind. Obertilliach hat sich in den letzten Jahren eine Insidergemeinde geschaffen, die es schätzt, hier ihren Flugurlaub zu verbringen. 
Höhenunterschied: 670 - 710 m

Thurntaler 2.407 m - Fliegen nahe der Dolomiten

Das Fluggebiet von Sillian hat eine lange Tradition. Bereits 1986 und 87 fanden hier Gleitschirmbewerbe statt.
Hoch über dem Pustertal liegt das Fliegen direkt am Südrand des Alpenhauptkamms aber etwas im Einflussbereich der Höhenwinde. Jedoch sorgen zahlreiche Startplätze und Startrichtungen für größtmögliche Flugchancen. Der Thurntaler ist auch Station auf dem langen Weg der Streckenflieger im Drau- bzw. Pustertal von Ost nach West und umgekehrt.
Höhenunterschied: 1.300 m

Südtirol - Helm 2.438 m - Fliegen in den Dolomiten

Der Helm gehört zum Grenzkamm zwischen Ost- und Südtirol und dem westlichsten Teil des Gratverlaufes der Karnischen Berge. Dieser Rücken war schon in den ersten Tagen der Gleitschirmfliegerei ein ganz besonderer Thermikofen mit außergewöhnlichem Potential und Basishöhen an die 5000 m Marke! Leider wurde er dann bald aufgrund seiner Grenzlage von den italienischen Behörden verboten. Erst in den letzten Jahren, nach Harmonisierung der EU-Richtlinien und Wegfall der Grenzen gab es auch am Helm einen Neubeginn. Nur Wenige wissen heute von diesem Fluggebiet, welches eben nicht nur fast ganzjährigen Thermikspaß , sondern für moderne Gleitschirme auch Streckenfliegen entlang der Karnischen Berge und des Pustertales bietet. Gestartet wird hier am vorgelagerten Hahnspiel.
Höhenunterschied: 870 - 1.070 m

 

Hochseilgarten im Hochpustertal in Osttirol - Tirol

Hochseilgarten Sillian

Der Abenteuerpark liegt im Wichtelpark Sillian und lädt die ganze Familie zu einer spannenden Endeckungsreise im natürlichen Wald ein. Es erwarten Sie neue Herausforderungen an Mut und Geschicklichkeit, lustige Aufgaben, ungewöhnliche Ausblicke und vor allem viel Spaß! Den Erlebnisraum "Wald" aus einer neuen Perspektive erleben!

8 verschiedene Parcours in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden führen Sie in Höhen von 1,5 bis 8 Metern. 65 Elemente und Stationen mit 12 Flying Fox auf insgesamt 850 m Länge erfordern ein Klettern, Balancieren, Rutschen und Hanteln über die unterschiedlichsten Seil- und Brückenkonstruktionen.

Reiten im Lesachtal in Kärnten

Der Lesachtaler Reiterhof bietet mit seinem ausgebildeten, ortskundigen Personal Ausritte zwischen den Karnischen Alpen und den Lienzer Dolomiten in die einzigartige Bergwelt des Lesachtals. Die Touren werden auf das Können und die Wünsche des Reiters ausgerichtet.

Mehr zum Lesachtaler Reiterhof in St. Lorenzen im Lesachtal

Golfen in Osttirol - Tirol

Die Dolomiten & Golfen

Nahe der Sonnenstadt Lienz in Lavant, am Fuße der wunderschönen Lienzer Dolomiten, befindet sich das GC Dolomitengolf Osttirol mit einer 27-Loch-Meisterschaftsanlage.

Mehr zum Golfclub Dolomiten-Golf

Motorradtouren - Biken auf der Sonnenseite in Osttirol & Südtirol - Tirol

Motorraderlebnisse zwischen Großglockner und Dolomiten

In den Alpen gibt es für Biker viel zu bieten, speziell im südlichen Eck Österreichs zwischen Großglockner und den Dolomiten. Unser kleines Örtchen Obertilliach ist der ideale Ausgangspunkt für Genussbiker, um folgende wunderschöne Panoramastraßen zu erkunden:

  • Lesachtal-Dolomitenrunde
  • Pustertaler Höhenstraße mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten
  • Bergstraßen ins Glocknerdorf Kals
  • Passübergänge wie der Staller Sattel hinüber nach Südtirol
  • Dolomiten-Straßen rund um Cortina (Falzarego, Pordoi)
  • Großglockner Hochalpenstraße
  • Nockalmstraße im benachbarten Kärnten